Ausflug zu den Wasserfaellen und Erstkommunion :)

Standard

Mambo ihr Lieben!
So, jetzt mal wieder ein Blogeintrag.
Es gibt ein bissl was zu erzählen. Letzte Woche Donnerstag war Nicoles letzter Tag bei Good Hope und als Abschiedsgeschenk sind wir mit den Frauen, den anderen Lehrern und den Kids zu den Marangu Wasserfällen gefahren. Offizielle Abfahrtszeit war 10 Uhr, deswegen konnte ich vorher noch ein klein wenig Unterricht machen. 🙂 Eins vorweg: es war wirklich richtig schön!

Wir hatten 3 Daladalas gemietet, mit denen wir dann die ca. 1 Stunde bis zu den Wasserfällen gefahren sind. Ich saß im Party-Dala mit ganz vielen Madls, die die ganze Fahrt hindurch gesungen haben. Ein paar haben es evtl. auch schon auf youtube gesehen, ich hab dazu nämlich ein kleines Video hochgeladen:

So ging das bei der Hinfahrt die ganze Zeit. Richtig laut war es vorallem dann, wenn wir in Siedlungen waren, vorallem in der eigenen am Anfang (bzw. dann am Ende), es sollte schliesslich jeder mitbekommen, dass großer Ausflug angesagt war. Bei den Wasserfällen angekommen, gab es dann erstmal Probleme, denn die Dala-Fahrer wollten dann plötzlich 5 000 TSH pro Dala mehr haben. Schönes Beispiel mal wieder, wie versucht wird, von den Weißen Geld zu bekommen. Naja.

Zu den Wasserfällen mussten wir dann erstmal ewig „Treppen“ nach unten steigen. Das war teilweise ganz schön abenteuerlich mit meinen FlipFlops, aber wir sind alle heil unten angekommen. Unten gabs dann nochmal ein wenig Kletterei. Und ich hab mal wieder festgestellt, dass Balance nicht meins ist. Aber der Wasserfall war wirklich schön, auch wenn mich die HotSprings noch ein wenig mehr beeindruckt hatten. Unsere Schüler hatten auch total Spaß. Gott sei Dank, dann hat sich der Aufwand und das investierte Geld doch gelohnt. Und es ist auf jeden Fall sinniger als das Picknick, was die Amis eine Woche zuvor veranstaltet haben. Gut, die waren auch nicht so lang da, weil die ja immer nur ein paar Wochen da sind und Nicole war jetzt schon 4 Monate da.

Wenn man nochmal einen Teil des Weges wieder hochgelaufen ist und dann an einer anderen Stelle wieder zum Wasser runter, kam man an eine Stelle, an der man schwimmen konnte. Ich bin nicht geschwommen, sondern war generell nur mit meinen Füssen bzw. Beinen im Wasser, weil es doch echt kalt war. Und leider hats mich trotzdem erwischt – ich hab mich total erkältet. 😦 Aber trotzdem war der Ausflug total schön. Abends gabs dann noch ein kleines Abendessen bei Good Hope.
Ihr bekommt hier noch ein paar Fotos:

Gruppenbild mit den Frauen meiner NGO: hinten (v.l.)Hadije (?) und Asia, neben mir Oliver und dann noch Susi, eine andere deutsche Freiwillige

Gruppenbild mit den Frauen meiner NGO: hinten (v.l.)Hadije (?) und Asia, neben mir Oliver und dann noch Susi, eine andere deutsche Freiwillige

Der Wasserfall :)

Der Wasserfall 🙂

Einfach nur schoen! :)

Einfach nur schoen! 🙂

Freitag und Samstag waren recht unspektakulär. Am Sonntag war die Erstkommunion meines kleinen Gastbruders Lucas (11). Ich weiß garnicht, ob ich im Vorfeld damals auch so aufgeregt und im Nachhinein so glücklich darüber war wie er. Mein großer Gastbruder und mein Gastcousin, der momentan bei uns lebt, sind letzte Woche für ein paar Tage nach Dar-es-Salaam geflogen, um die Mutter meines Gastcousins zu besuchen. Lucas ist nicht mitgeflogen. Auf meine Frage nach dem Warum, kam die Antwort, dass er wegen der Erstkommunion da bleiben musste. Wäre er geflogen, hätte er nicht daran teilnehmen können. Und dann der Satz: „ I chose god.“ (Ich habe mich für Gott entschieden.) Irgendwie suess.

Die Erstkommunion an sich war mega gross aufgezogen. Der Gottesdienst hat später angefangen (um 10 Uhr statt 8.30 Uhr) und war aber auch länger. Nachdem das ja immer afrikanische Zeitangaben sind, hat der Gottesdienst erst um ca. 10.30 Uhr angefangen und 2 Stunden gedauert. Sowohl die Mädls als auch die Jungs waren mega aufgedonnert, wären sie ein paar Jahre älter gewesen, hätten sie auch heiraten können. Die Mädls mega aufwändige weiße Kleider und die Jungs in schwarzer Anzughose mit weißem Hemd. Die Kirche war echt voll, so voll war sie vorher noch nie (und ich bin fast jeden Sonntag im Gottesdienst) und obwohl Leute stehen mussten, war sie nicht so überfüllt wie bei uns an Weihnachten. Die Erstkommunion an sich, die ganz am Ende des Gottesdienstes war, fand ich aber nicht so „spektakulär“, weil sie parallel zur normalen Kommunion war und man davon dann garnicht so viel mitbekommen hat.

Als der Gottesdienst zu Ende war, gab es dann Girlanden, die ausgeteilt wurden und die den Kommunionskindern dann übergehängt wurden. Je mehr, desto besser. Wie so Christbäume sahen sie teilweise aus. 😉 Dann gabs auch erstmal ein bisschen Fotoshooting und danach ist ein Teil heimgefahren und hat Mittag gegessen. Meine Gastmama und Lucas sind erst später gekommen. Zur Feier des Tages gabs übrigens Soda zum Mittagessen. Gibt’s sonst eigentlich nie. Und es gab wenig Mittagessen, weil abends noch zum Essen gegangen wurde. Vorm Essen gabs aber daheim auch nochmal Fotoshooting. Leider hab ich gerade nur die von meiner Kamera und die hat Rueben, mein Gastcousin, gemacht und der hat von drinnen und deshalb sehr seitlich fotografiert. Ich muss mir mal die von der Kamera meines Gastvaters noch besorgen.

Danach war erstmal ein paar Stunden Leerlauf. Da haben meine Gastgeschwister mal wieder mega Schmarrn gemacht, das finde ich immer so lustig. Und ich hab mich dann auch mal kurz zurückgezogen, denn irgendwann im Laufe des Tages hat meine Erkältung dann richtig zugeschlagen und ich war dann Matsch, leider.

Um kurz vor 17 Uhr sind wir dann zum Restaurant gefahren. Erst war von einem Familydinner die Rede, aber nach und nach sind dann doch noch ein paar Freunde meiner Gasteltern gekommen. Was mich zugegebener Massen ein wenig genervt hat. Zudem hab ich auch noch meine Jacke zum Drueberziehen vergessen und es wurde recht schnell recht kalt.

Was ich irgendwie ein bissl befremdlich fand, war, dass Erwachsene und Kinder getrennt gegessen haben. Klar, dass sich die Kinder irgendwann abseilen, ist ja bei uns auch so, aber an einem gemeinsamen Tisch sitzen wir anfangs schon und essen gemeinsam.

Um 11 Uhr hat mein Gastvater dann meine Gastgeschwister und mich heimgebracht. War auch allerhöchste Eisenbahn, auch für die Kids, die waren auch echt müde. Und ich war auch echt froh, in mein Bett zu kommen. Da bin ich übrigens auch überwiegend den ganzen Montag geblieben, weil meine Erkältung schlimmer geworden ist und ich unter anderem auch keine Stimme mehr hatte Montagmorgen. Ohne Stimme zu unterrichten ist leider ein wenig ungünstig, also hab ich mir einen Tag Ruhe gegönnt.

Ja, das wars auch schon wieder für heute. Ist eh schon wieder ein Roman geworden. Da mein Internet gestern nicht so wollte wie ich, kommt es jetzt erst einen Tag verspätet, geschrieben hab ich nämlich schon gestern.

Ihr bekommt jetzt auf jeden Fall auch noch ein paar Bilder von meiner Gastfamilie (und mir).

Ich eingerahmt von meinen Gasteltern. Ganz rechts ist eine Freundin der Kids

Ich eingerahmt von meinen Gasteltern. Ganz rechts ist eine Freundin der Kids

Lucas mit den Girlanden :)

Lucas mit den Girlanden 🙂

Nach dem Mittagessen bei uns daheim., vorne mein grosser Gastbruder Derick und hinten mein Gastcousin Rueben

Nach dem Mittagessen bei uns daheim., vorne mein grosser Gastbruder Derick und hinten mein Gastcousin Rueben

Mein Gastcousin Rueben und ich beim Posen im Wohnzimmer. Daneben ein Freund

Mein Gastcousin Rueben und ich beim Posen im Wohnzimmer. Daneben ein Freund


Ansonsten sag ich: Bis bald!
Kathi

P.S. Es ist im übrigen echt Wahnsinn, wie schnell die Zeit hier verrinnt. In ein paar Tagen ist Heiligabend und es fühlt sich kein bisschen an wie Weihnachten, die Woche ist auch schon wieder l zur Hälfte wieder vorbei und bald hab ich die 3 Monate geschafft. WER HAT AN DER UHR GEDREHT, IST ES WIRKLICH SCHON SO SPAET?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s